Chancen und Risiken von Regeln

In der Juristerei sind die Risiken von unklaren Regeln bestens bekannt. Es gibt verschiedene Interpretationsmöglichkeiten und Chancen für lukrative Mandate. In diesem Beitrag geht es aber um automatisierte Regeln. Einige Blockchains, z.B. Ethereum, bieten die Möglichkeit Transaktionen nach vorgegebenen Regeln automatisch auszuführen.

In Compliance werden Arbeitsabläufe aufgrund einer «Compliance Policy» geschult und durchgeführt. Zahlreiche Arbeitsschritte werden gemäss «Wenn-Dann-Regeln» durchgeführt. Beim Digitalisieren solcher Abläufe gibt es verschiedene Herausforderungen:

  • Datenqualität: Wegen schlechten Daten sind Regeln nicht anwendbar. Oder noch schlimmer, Regeln werden falsch angewendet.
  • Qualitätskontrolle: Die Kontrolle von automatisch erstellten Informationen ist wesentlich anspruchsvoller als bei manuellen Prozessen.
  • Komplexität der Regeln: Ab einem gewissen Umfang des Regelwerks können leicht widersprüchliche Regeln entstehen.
  • Turing's Halteproblem: Automatisch ausgeführte Regeln können aus dem Ruder laufen. Im Voraus ist das nicht berechenbar. Alan Turing hat bewiesen, dass das Halteproblem nicht lösbar ist. Bei der Ethereum-Blockchain werden solche aus dem Ruder gelaufene Transaktionen gestoppt, wenn das bereitgestellte Benzin aufgebraucht.

Totalrevision Datenschutzgesetz

Der Vorentwurf des totalrevidierten Datenschutzgesetzes befindet sich derzeit in der Vernehmlassung. Er bezweckt die Stärkung des Datenschutzes durch erhöhte Transparenz bei der Datenbearbeitung und mehr Kontrollmöglichkeiten der betroffenen Personen. Griffige Sanktionen und Handlungspflichten der verantwortlichen Personen sollen dabei die korrekte Umsetzung gewährleisten.

Links: Entwurf, Bericht

Eurospider Information Technology AG
Schaffhauserstrasse 18
8006 Zürich

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen