Gesetzesbücher sind nicht für sequentielles Lesen gedacht. Trotzdem gibt es immer noch die vielen, vielen PDFs mit den ausser Kraft gesetzten SR-Erlassen, die sich bestens zum Ausdrucken eignen, aber bezüglich Nachnutzung in digitalen Systemen eine Katastrophe darstellen.

Gemäss einer FINMA-Publikation sollen beim Namensabgleich für die Kundenüberprüfung nicht nur exakte Treffer berücksichtigt werden. Empfohlen wird auch eine sogenannte phonetische Suche.

Obwohl Digitalisierung in aller Munde ist, werden weiterhin fleissig Dokumente im 1993 veröffentlichten Portable Document Format (PDF) veröffentlicht. Die Nachnutzbarkeit von PDF-Dokumenten in digitalisierten Prozessen ist beschränkt. Trotzdem sind digital signierte PDF-Dokumente weit verbereitet.

Wenn Ali­ce an Bob ei­ne Mel­dung mit ei­nem elek­tro­ni­schen Zer­ti­fi­kat sen­det, dann muss Bob der Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le ver­trau­en und kann mit dem öf­fent­li­chen Schlüs­sel der Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le das Zer­ti­fi­kat von Ali­ce ve­ri­fi­zie­ren. Bob ist al­so nur in­so­weit si­cher, dass Ali­ce die Ab­sen­de­rin ist, als er der Zer­ti­fi­zie­rungs­stel­le ver­traut.

Der Vorentwurf für das neue Datenschutzgesetz führt auch den Begriff des Profilings ein (Art. 3 lit. f VE-DSG). Als Profiling gilt jede Auswertung von Daten, um wesentliche persönliche Merkmale zu analysieren oder vorherzusagen.

Eurospider Information Technology AG
Schaffhauserstrasse 18
8006 Zürich

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen